Engadiner Nusstorte, ein süßes Vergnügen

Knusprig, nussig, süß….das alles mögt ihr nicht, gut, dann ist dieser Blogpost definitiv NICHTS für euch:-)

Engadiner Nusstorte von suess-und-salzig
Engadiner Nusstorte von suess-und-salzig

Also ich bin ein ausgesprochener Fan von Süßem (alles andere wäre ja auch mehr als seltsam;-)) und einer meiner Lieblingskuchen ist die Engadiner Nusstorte… O.k. nicht gerade bei 30 Grad im Schatten, aber jetzt in der Herbstzeit kombiniert mit einem doppelten Espresso, einem guten Buch vor dem Kamin, der Himmel auf Erden:-)

Engadiner Nusstorte von suess-und-salzig
Damit ihr auch in den Genuss meines Lieblingskuchen kommen könnt, verrate ich euch heute das Rezept.
Achtung schon das Lesen hat gefühlte 500 Kalorien:-))

Buttermürbteig am besten Tag einen Tag im Voraus zubereiten:
200g Zucker
400g Butter
600g Mehl
Salz, Vanille

Nussfüllung:
600 g Zucker karamellisieren und komplett schmelzen
280 g flüssige Sahne erst separat aufkochen und dann nach und nach in den geschmolzenen Zucker rühren
*******
420 g Marzipanrohmasse
170 g Milch, die Milch nach und nach unter das Marzipan rühren, bis so eine Art sämiger Brei entsteht

*******

Den “Marzipanbrei” unter das geschmolzene Zucker-Sahnegemisch rühren und alles zusammen einmal gut aufkochen lassen

*******
400 g Zucker
480 g grob gehackte Walnüsse
eine Prise Salz
Unter die aufgekochte Marzipanzuckermasse unterrühren und das ganze abkühlen lassen.
*******

Eine Tarteform gut einfetten und mit Mürbteig (Boden und Rand, Teig circa 3-4 mm dick ausrollen!!!) auslegen, die Zuckernussmasse nach dem abkühlen einfüllen (circa 1,5 cm hoch).
Dann den Mürbteig ausrollen für den Kuchendeckel, passend für Eure Tarteform ausstechen, auf die eingefüllte Zuckernussmasse legen.  Den Deckel nach Lust und Laune mit ausgestochenen Mürbteigmotiven verzieren.
Ganz wichtig ist, dass der Tarterand und der Mürbteigdeckel gut verbunden sind, am besten etwas Eigelb nehmen um die beiden Teile zusammenzukleben. Dazu den Tarterand mit etwas Eigelb bestreichen, bevor ihr den Mürbteigdeckel auflegt und gut festdrücken. Sonst blubbert euch an den undichten Stellen die Nussfüllung beim Backen raus.
Bei 150 Grad goldbraun backen.

Herbst
Meine Tarteform hatte einen Durchmesser von 32 cm, von daher für den Hausgebrauch solltet ihr mit dem halbierten Rezept (bzw. 2/3 Rezept) gut hinkommen.

Engadiner Nusstorte von suess-und-salzig
Engadiner Nusstorte von suess-und-salzig

Zuckersüße Grüße
Heike

 

 

Schreibe einen Kommentar