Kaffeeklatsch am Sonntag im November

lebkuchen-haus-aus-schokoladenparfait-001
Schokoladige Verführung für Deine Kaffeetafel oder als Dessert

Kaffeeklatsch am Sonntag im November. Für Dich entwickelt und für lecker befunden:

Ein Lebkuchenhaus aus Schokoladen-Parfait auf Streuseln von Lotus-Keksen mit Schokoladen-Soße.

lebkuchen-haus-aus-schokoladenparfait-001

Asche über mein Haupt, viel zu lang ist es wieder her, dass ich dir die monatlich versprochene Rezeptidee , in meiner Rubrik Kaffeeklatsch am Sonntag, geliefert habe.

Heute ist es endlich wieder so weit! Und hiermit läute ich offiziell die Vorweihnachtszeit ein.


Geht es Dir auch so?- Privat bevorzuge ich Rezeptideen, die schnell, unkompliziert und trotzdem oberlecker sind.
Dieses geeiste Lebkuchenhaus fällt exakt unter diese Kategorie.

Egal ob du damit die sonntägliche Kaffeetafel versüßen möchtet oder du es als Dessert für das Weihnachtsessen einsetzten möchtest, ich bin mir sicher, deine Gäste werden danach ihren Teller ablecken: -)

lebkuchen-haus-aus-schokoladenparfait-001


Damit Du sofort durchstarten kannst hier das Rezept:


Lebkuchen-Schokoladenparfait:


5 Eigelbe

120 g Muscovado-Zucker (der hat eine schöne Karamell-Note, sonst normalen Zucker nehmen geht auch)

1 Prise Salz

1,5 Teelöffel Lebkuchengewürz

50 ml Wasser

350 g hochwertige dunkle Schokolade z. B. von Valrhona – im Wasserbad auflösen

50 g Rum (alkoholfreie Variante Orangensaft)


600 g Sahne mindestens 32 % Fett – in der Vorbereitung fest aufschlagen


Ich habe mit einer Silikon-Form gearbeitet, die optisch wirklich hübsch ist. Du kannst aber auch eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Kasten-Kuchenform verwenden oder eine Gugelhupf-Form geht natürlich auch.


Des Weiteren brauchst Du:

10 Lotus-Kekse – grob zerhacken für die Streusel

200 ml Schokoladensoße

Puderzucker & Sieb zum Bestauben


Zubereitung:

Die Eigelbe in eine Rührschüssel geben.

Das Wasser kochst du mit dem Lebkuchen-Gewürz, dem Zucker und dem Salz auf und gießt diesen Zuckersud nach und nach unter kräftigem Rühren in die Eigelbe. Das Rühren dabei ist wichtig, unbedingt entweder den Schneebesen oder das Handrührgerät benutzen.

Die Zucker-Eigelb-Masse weiß schaumig aufschlagen. Dann die flüssige Schokolade mit einem Spachtel unterheben, und den Rum dazugeben alles verrühren.

Am Schluss die geschlagene Sahne unterheben, bis alle Zutaten gleichmäßig miteinander vermischt sind.


Die Schokoladen-Parfait-Masse in die Silikonform einfüllen und mindestens 4,5 Stunden tieffrieren.


Vor dem Servieren das Lebkuchen-Schokoladenparfait aus der Form stürzen. Dazu kannst du einen Teller oder eine Platte mit den klein gehackten Lotus-Keksen bestreuen und dein Parfait dort drauf setzten.

Mit der Schokoladensoße kannst du das Lebkuchenhaus an den Dachgiebeln noch verzieren. Die restliche Schokoladensoße findet bestimmt dankbarere Abnehmer.

Wer mag kann mit dem Puderzucker noch etwas Winter-Wonderland auf sein Häuschen zaubern.

Extratipp:

Ganz hervorragend passen zu diesem Lebkuchen-Schokoladen-Parfait auch heiße Glühwein-Kirschen oder ein Kompott aus Gewürzorangen.

Heike Krohz
lebkuchen-haus-aus-schokoladenparfait-001

Viel Freude beim Nachmachen, tagge mich gerne auf deinem Foto mit #loveissweet bei Instagram.

Heike

Fotografie: Ronja Krohz

UNBEZAHLTE WERBUNG DA MARKENENNUNG UND VERLINKUNG!

Schreibe einen Kommentar