Was sind die Hochzeitstrends in 2022?

Foto @ Michaela Klose

Was sind die Hochzeitstrends in 2022?

Eine Frage, die ich mir jedes Jahr stelle. Welche Strömungen und Designs werden die kommende Hochzeitssaison beeinflussen, was für Farben, Stilrichtungen, Blumen haben das Potential zu einem Trend im nächsten Jahr.


Um ehrlich zu sein, tue ich mich dieses Mal sehr, sehr schwer mit einer Prognose. Warum?

Es gibt dafür zwei Gründe. Der 1. ist eine Auswirkung der Pandemie, in 2022 werden drei Hochzeitsjahre aufeinandertreffen. Es wird ein wilder Mix zwischen Nachholhochzeiten von 2020 & 2021 sowie regulär neu geplanten Hochzeiten im Jahr 2022.

Viele dieser Feiern, die durch Corona verschoben wurden mussten, wurden schon im Jahr 2019 oder in 2018 besprochen und konzipiert. Von daher wird es dort eher “altbewährtes” und weniger neues zu sehen geben, was Dekoration, Floristik, Papeteriedesign und Hochzeitstorten angeht.

Durch die lange Zwangspause, in der wir als Hochzeitsbranche verharren mussten, fehlt außerdem etwas der Dynamik, die sonst der Motor für neue Trends ist.

Der 2. Grund warum ich mich mit dem Thema gerade etwas hadere ist eher ein persönlicher. Irgendwie bin ich selbst leicht genervt von all diesen “Trends”!

Warum das?

Weil sie mittlerweile dazu geführt haben, dass Individualität immer mehr zu einer Worthülse geworden ist. Vielleicht geht es euch auch so? Es wimmelt auf vielen Hochzeitsbildern nur noch von Pampasgras, Trockenblumen, Drippcakes, Boho, Vintage, Donutwalls, Eukalyptus, Gin Bars, blush und aprikot. Gefühlt sehen dadurch 80 % aller Hochzeiten mehr als ähnlich aus.

Selbst nehme ich mich da gar nicht aus, natürlich mache auch ich mir immer Gedanken, wo könnte die nächste Entwicklung hingehen. Was wird Mode, wofür könnten sich Brautpaare begeistern? Solche Entwicklungen grundsätzlich zu verteufeln, zu tun, als ob sie meine Arbeit null beeinflussen, wäre mehr als scheinheilig von mir. Trotzdem würde ich mich so unfassbar freuen, wenn sich wieder mehr Eigenpersönlichkeit und Eigenart auf Hochzeiten widerspiegeln würden.

Natürlich ist das alles sehr hübsch, das Pampasgras genau wie der Semi Naked Cake, ganz ohne Frage, und selbstverständlich soll jedes Paar sich für den Stil entscheiden, wo es denkt, so stellen wir uns unseren Tag vor und sich damit wohlfühlt. Mir steht nicht zu, das zu bewerten, letztendlich ist es meine Aufgabe, die Wünsche meiner Brautpaare zu erfüllen, aber…

Gerade die häufig komfortablen Hochzeitsbudgets lassen so viel Raum für Kreativität und Innovation. Alle Dienstleister, die ich schätze und mit denen ich zusammenarbeite, lieben es neues zu kreieren und laufen bei spannenden Ideen & Herausforderungen erst so richtig in Höchstform auf!

Katrin Glaser von Sagt ja! für mich einer der herzlichsten und kreativsten Köpfe der dt. Hochzeitsbranche hat zum Thema, “Wie entwickle ich ein Hochzeitskonzept?!“, vor einer Weile ein wirklich inspirierendes und auch sehr hilfreiches Interview geben. Katrins Hochzeiten, die vor Persönlichkeit des Brautpaares und echter! Individualität nur so strotzen, sind der beste Beweis dafür, es geht auch anders. Aktuelle Trends mixt sie mit viel Gefühl & Herz, persönlichen Elementen des Brautpaares und unendlicher Detailliebe, zu Hochzeitsfesten, die einfach so, so besonders & einzigartig sind!

Mut und sich auf etwas Neues einlassen, wirklich in sich reinhorchen, wer sind wir und was macht uns aus, Vertrauen in die gebuchten Dienstleister haben (die übrigens fast immer sehr dankbar und offen sind für noch nie da gewesenes;-), sind sicher ein Schlüssel zu deutlich mehr Individualität.

Different is so good!

Abschließend, um meiner Überschrift dieses Beitrags doch wenigstens etwas gerecht zu werden. Was sind die Hochzeitstrends in 2022?

Hier ein Link zu einem Pinterestboard mit “Trends” 2022, ich verstehe es allerdings mehr als meine persönliche Sammlung von Hochzeitsinspirationen, die ich spannend, schön oder gut finde. Vielleicht ist etwas für euch dabei?

Etwas was hoffentlich mehr als ein Trend ist/wird, sondern ein Umdenken ist in 2022 und weit darüber hinaus. Das Thema Nachhaltigkeit auch beim Feiern. Ansätze, Vorschläge & Ideen findet ihr an dieser und dieser Stelle, oder gesammelt bei The little Wedding Corner.

#loveissweet

Heike

Schreibe einen Kommentar