Sauer macht lustig, ein Rezept für leckere Rhabarber-Streusel-Schnecken

Wisst ihr das Rhabarber eigentlich ein Gemüse ist…? :-)

 rhabarber hefeteig schnecke streuse suess-und-salzig h

Seit kurzem gibt es ihn wieder beim Obsthändlers meines Vertrauens, den frischen Rhabarber, diese rosaroten Stangen machen sich gut in Kuchen, Konfitüre und Kompott.

Mit dem Rhabarber ist es wohl wie mit so manchem, entweder man liebt oder hasst ihn… Unschwer zu erkennen, dass ich ein großer Fan von diesen sauren Stängeln bin.

Vielleicht kann ich Euch mit diesem Rezept von fluffigen Rhabarber-Hefeteigschnecken mit viiiiieeel Butterstreuseln auch von seinen Qualitäten überzeugen?

 rhabarber hefeteig schnecke streuse suess-und-salzig q

Hefeteig:
500 g Mehl
100 g Zucker
100 g Butter (weich)
50 g Hefe
170 g Milch (lauwarm)
7 g Salz
1 Ei
Alle Zutaten mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.

Streusel:
100 g Butter (weich)
140 g Zucker

Butter und Zucker cremig rühren.

Dann
170 g Mehl unterarbeiten.

Am besten geht das mit der Hand, so könnt ihr gut steuern ob ihr eher feine oder gröbere Streusel haben möchtet.

Rhabarber, circa 400 g , schälen in kleine Würfel schneiden und mit etwas Zucker (circa 80g), einer Prise Zimt und Vanille marinieren.

Den Hefeteig portionieren in circa 80 g schwere Stücke. Und daraus Kugeln formen, diese mit einem Handtuch abdecken.
Die Teiglinge kurz ruhen lassen (ja auch Teig muss sich mal entspannen;-)).
Nach circa 10 Minuten aus den einzelnen Stücken jeweils einen etwa fingerdicken Strang formen. Diesen zu einer Schnecke aufrollen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und die Hefeteigschnecke in der Mitte mit den Fingern ein bisschen eindrücken. So das eine kleine Mulde entsteht. Hier rauf jetzt einige Stücke des gewürfelten, marinierten Rhabarbers legen (je nach Vorliebe halt etwas mehr oder weniger:-). Die Rhabarberwürfel ein bisschen festdrücken. Wenn ihr das habt kommen die Butterstreusel zum Einsatz. Großzügig auf der Rhabarberschnecke verteilen. Nun die vorbereiteten Schnecken an einem warmen Plätzchen circa 20-30 Minuten gehen lassen.

Zwischenzeitlich könnt ihr den Ofen schon mal auf 170 Grad vorheizen. Die Schnecken hellbraun abbacken.

Und wie das mit Hefeteig nun mal so ist, möglichst frisch servieren und auffuttern. Vielleicht plant ihr bei dem herrlichen Wetter auch schon ein Frühlings-Picknik, diese Streuselschnecken machen sich gut in jedem Picknikkorb.

rhabarber hefeteig schnecke streuse suess-und-salzig erdbeere

Fruchtig, streuselige Frühlingsgrüße aus der Backstube von suess-und-salzig
Heike

 

Fotos @Ronja Krohz

Schreibe einen Kommentar